top of page

Dr. Isabelle Chiu

Psychologin FSP

Belastende Lebensereignisse und Lebensumstände können unser persönliches Gleichgewicht durcheinanderbringen. Gerne begleite ich dich fachlich bei der Bewältigung von privaten und beruflichen Herausforderungen. Mein Ziel ist es, dich dabei zu unterstützen, gestärkt aus Rückschlägen herauszukommen, deine inneren Ressourcen und Resilienz zu stärken und nachhaltig positive Veränderungen zu bewirken. 

Ich verfüge über fundierte und langjährige Forschungserfahrung und stütze meine praktische Tätigkeit auf kognitiv-behavioralen, schematherapeutischen und humanistischen Ansätzen sowie den neuesten Forschungsergebnissen aus der Neurowissenschaft, Persönlichkeitsentwicklung und Organisationspsychologie.

Darüber hinaus bin ich Expertin für betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Diversity, Equity & Inclusion. In diesem Rahmen leite ich Programme zur Förderung von Gesundheit, Inklusion und Chancengleichheit am Arbeitsplatz.

Neben einer vertrauensvollen Beziehung ist es mir besonders wichtig, einen Raum zu schaffen, wo Authentizität im Zentrum steht und wo du dich selbst, deine Einzigartigkeit, deine Stärken und Schwächen besser verstehen lernst und mit den Herausforderungen wachsen kannst.

Ausbildung

  • ​PhD in Neuropsychologie, Klinik für Neurologie, Universitätsspital Basel & Memory Clinic Basel​​

  • Master of Science in Klinischer Psychologie & Psychotherapie sowie Experimenteller Psychologie & Neuropsychologie (summa cum laude), Universität Bern

  • Visiting Student, Stanford University​​

  • Bachelor of Science in Psychologie mit interdisziplinärer Ausrichtung, Universität Basel

Zusätzliche Qualifikationen

  • MBTI® (Myers-Briggs Type Indicator) zertifizierter Coach, The Myers & Briggs Foundation

  • HBDI® (Herrmann Brain Dominance Instrument) zertifizierter Coach, Herrmann International

  • Zertifizierter Mental Health First Aider, Schweizerische Stiftung Pro Mente Sana

  • Kontinuierliche Weiterbildungen, Supervision und Intervision 

Publikationen

  • Chiu, I., Gfroerer, R., Piguet, O., Berres, M., Monsch, A. U., & Sollberger, M. (2015). “Now I see it, now I don’t”: Determining threshold levels of facial emotion recognition for use in patient populations. Journal of the International Neuropsychological Society, 21(7), 568-572. 

  • Chiu, I., Piguet, O., Diehl-Schmid, J., Riedl, L., Beck, J., Leyhe, T., Holsboer-Trachsler, E., Berres, M., Monsch, A. U., & Sollberger, M. (2016). Dissociation in rating negative facial emotions between behavioral-variant frontotemporal dementia and major depressive disorder. The American Journal of Geriatric Psychiatry, 24 (11), 1017-1027. 

  • Chiu, I., Piguet, O., Diehl-Schmid, J., Riedl, L., Beck, J., Leyhe, T., Holsboer-Trachsler, E., Berres, M., Monsch, A. U., & Sollberger, M. (2018). Combined intensity ratings of congruent and incongruent facial emotions highly discriminate between behavioral-variant frontotemporal dementia and major depressive disorder. The Journal of Clinical Psychiatry, 79 (1):16m11342.

Mitgliedschaften

bottom of page